Wir sind montags bis freitags von 8.00 bis 15.30 Uhr unter 02241/2576-646 zu erreichen.

Menschen

“Die wichtigsten Ziele aber sind diejenigen, aus denen das meiste Gute hervorgeht.” Pater Arnold Janssen

Stiftungslogo Internet klein

Im Dienst am Menschen, damit es weiter geht!

Heiliger Pater Arnold Janssen

Heiliger Pater Arnold Janssen

P. Arnold Janssen (1837-1909) Bildquelle: SVD

Heiliger Pater Arnold Janssen,
der Gründer des Steyler Missionswerkes


Die Stiftung trägt den Namen des heiligen Pater Arnold Janssen. Die Heiligsprechung des Ordensgründers der Steyler Missionare im Jahr 2003 in Rom war der Anlass, die Arnold-Janssen-Stiftung zu gründen.

  • Kurzbiografie


    Arnold Janssen wurde am 05. November 1837 in Goch
    , einer kleinen Stadt am Niederrhein in Deutschland, als zweiter von zehn Geschwistern geboren. Schon als Kind und Jugendlicher zeichnete er sich durch Gewissenhaftigkeit und Fleiß bei der Arbeit aus. Eine übernommene Aufgabe führte er konsequent zu Ende. Arnold Janssen beschloss, sein ganzes Leben in den Dienst der missionarischen Bewusstseinsbildung in Deutschland zu stellen.

    Daher gab er 1873 eine Zeitschrift unter dem Namen „Der kleine Herz-Jesu-Bote“ heraus. In dieser Monatszeitschrift veröffentlichte er Nachrichten aus fernen Ländern und darin die Botschaft, sich mehr für die Menschen in der Mission einzusetzen. In verschiedenen Ländern Europas gab es eigene Zentren zur Ausbildung von Missionaren, nur in Deutschland nicht. Der Apostolische Vikar von Hongkong, Bischof Raimondi, drängte ihn: Gründen Sie selbst eines! Und Arnold Janssen reagierte umgehend.

    Am 02. März 1879 machten sich die ersten zwei Missionare in Richtung China auf, um notleidenden Menschen zu helfen. Schon von Beginn an wurden in den von Arnold Janssen gegründeten Missionshäusern Mitbrüder aus verschiedenen Ländern und Kulturen gemeinsam ausgebildet und zu gegenseitigem Verständnis und auch Wertschätzung erzogen. So wurden diese Häuser Ausgangspunkt für den internationalen Einsatz der Steyler Missionare.

    Der Wunsch, auch Frauen am Missionswerk teilhaben zu lassen, veranlasste Arnold Janssen im Jahr 1889 zur Gründung der Kongregation der “Dienerinnen des Hl. Geistes” (Servae Spiritus Sancti, SSpS). 1895 brachen die ersten Schwestern nach Argentinien auf.

    Offenheit für Menschen anderer Kulturen und Nationalitäten ist ein grundlegender Charakterzug der von Arnold Janssen gegründeten Gemeinschaften und eine wichtige Voraussetzung, um internationale Sozialhilfeprojekte zu unterstützen.

    Arnold Janssen starb am 15. Januar 1909 in Steyl. Die Projekte in den Arbeitsgebieten der Steyler Missionare werden jedoch weiterhin in seinem Sinne umgesetzt, um den Armen und den Benachteiligten die notwendige Hilfe zur Selbsthilfe zu kommen zu lassen.